Mittwoch, 26. Oktober 2016

# Fadenenden vernähen macht Spaß #


vor kurzem habe DIESES Video von Makerist entdeckt und seit dem verbinde ich das Fadenende mit Fadenanfang nur so ... das ganze passiert schon während ich das Projekt stricke ... diese Technik heißt "Russischer Fadenansatz" ... eignet sich super für Wollgarne.... dazu werden beide Fadenenden miteinander verschlungen und die Enden mit einer spitzen Stopfnadel im Garn verankert... wie das genau funktioniert zeige ich euch heute... es ist nicht schwer und geht ganz schnell... diese Technik habe ich bei DIESEM Schal und aktuellen # BIG cooles Flat # eingesetzt und ich kann wirklich behaupten dass es Fadenenden vernähen Spaß machen kann ; )))) 





FADENANFANG & FADENENDE


so dann legen wir mal los ; )))


Zuerst werden beide Fadenenden miteinander verschlungen










Dann mit Hilfe einer spitzen Stopfnadel werden die Enden im Garn verankert... zuerst das eine Fadenende dann das andere










und jetzt kommt der letzte Schritt... das Feinschliff...die noch rausstehende Fadenspitzen abschneiden und feuchte ich die Stelle wo die Enden verankert sind leicht an.... lege zwischen beiden Handflächen und dann reibe ich meine Hände so schnell bis es leichte Wärme dazwischen entsteht... bei diesem Vorgang verfilzt diese Stelle wo die Enden im Garn verankert sind und ihr werdet nach dem Einstricken diese Stelle fast nichts mehr mit blosem Auge entdecken und euch fallen keine weitere zu vernähenden Fadenenden mehr an.... und die beiden Fadenenden können nicht gegeneinander verrutschen.










Diese Vorgang eignet sich besonders für Garne mit Wollanteile... Baumwollgarne, Leinen... Viskose kann man so einsetzten aber die Ansatzstelle bleibt oft sehr sichtbar ....







Und wie löst Ihr das Problem mit Fadenenden... verstrickt Ihr erst zum Schluss oder schon während des Projektes?



ganz liiebe Grüße,




julia



Kommentare:

  1. DANKE für den Tipp werde ich bei der nächsten Gelegenheit ausprobieren DANKE

    AntwortenLöschen
  2. ich hasse fäden vernähen, deshalb spleiße oder verflechte, verfilze und setzte russisch an. je nach wolltyp. bis jetzt hat das immer bombig gehalten und ich muss nur noch anfang und ende vernähen ;)
    LG Gusta

    AntwortenLöschen