Montag, 13. Juni 2016

#Rund ums Stricken:Garnwickler, Banderole#

So Ihr Lieben... wie ich schon HIER und HIER letzte Woche angekündigt habe.... heute ist das nächste Thema bei #Rund ums Stricken#  dran:  was man noch so über Garne wissen sollte .... was beim Wickeln zu beachten ist...  was auf der Banderole alles bedeutet... über Garne die uns als Knäuel  und als Strang angeboten werden... 







Knäuel oder Strang


Strickgarne werden uns in verschiedenen Formen angeboten: Rund, Flach oder auch als Strang.... dabei hat es keine Nachteile, sondern das ist alles nur reine Geschmacksache; ))Auch in verschiedenen Gewichtsklassen werden Garne angeboten, angefangen von 25g bis 200g. Das Knäuel mit 25g wird oft bei wertvollen Garnen wie z.B. Cashmere, Angora, Moschusochsenhaare, Bison oder langlaufende leichte Garne wie z.B. bei Mohair angeboten, auch 25g habe ich bei Babygarne gesehen,  was ich sehr praktisch finde, weil oft für ein Projekt keine große Menge vom Garn benötigt wird.






So... und jetzt kommen wir mal zum Abstricken eines Knäuels.... damit das Knäuel beim Stricken nicht herum rollt und sich dabei verknotet, wickele ich zuerst das Knäuel von ihnen nach außen ab und erst dann lege ich mit Stricken los.... klar das nimmt etwas Zeit in Anspruch, aber glaubt mir das erspart euch einiges an Zeit um das ganze dann später nicht von Knoten befreien zu müssen; ))



Wenn bei einem großen Projekt mehrere Stränge nacheinander wickeln muss, praktisch wäre da ein Garnwickler, was einfach und natürlich etwas schnell geht. Ich mache das auf eine ganz altbewehrte Weise und man kann eine weitere Person bitten den offenen Strang über die Unterarme legen und wickelt es zu einem Knäuel...  da mein Sohnemann leider nicht bei mind. 200m Lauflänge still stehen bleibt; ))  nehme ich immer zwei Stühle zur Hilfe... und lege den offenen Strang über die Lehnen und dann wickle zu einem Knäuel... was zu beachten ist.... nicht mit hoher Spannung das Garn wickeln und verstricken, weil nach dem Waschen wird das Garn in sein Ursprungsform kehren, was bedeuten könnte  das euer Strickstück ein gutes Stück eingehen wird.


Garnbanderole


Da stehen einige Zahlen die uns wichtige Informationen liefern, die ganze Angaben beziehen sich immer auf ein Knäuel: 



  • Materialzusammensetzung: welche Faser zum welchem Prozentanteil das Knäuel Garn beinhaltet
  • Gewicht: wieviel Gramm ein Knäuel hat
  • Lauflänge: wieviel Meter Garn ein Knäuel hat
  • Empfohlene Nadelstärke



  • Materialverbrauch für ein Modell z.B. für ein Pullover oder bei Sockengarn für ein Paar Socken 
  • Maschenprobe: Maschen- und Reihenanzahl, gerechnet auf Quadrat, Maß von 10 x 10 cm 



  • Garnname und Herstellername mit Kontaktdaten wo und an wenn man sich im Falle von Fragen oder Reklamationen wenden kann
  • Pflegesymbole: wie man fertig gestrickte Modelle wäscht um möglichst lange daran Freude zu haben
  • Farbnummer: Farbton und Farbpartie .... die Farbpartienummer gibt den Farbbadnummer an, beim Kauf eurer Garne dabei beachten, dass die Knäuel die gleichen Farbpartienummer haben, weil wenn die Knäuel verschiedene Nummern haben, erscheinen auf den ersten Blick gleich, was aber spätestens nach dem Stricken doch  Unterschiede aufweisen kann
  • Herstellungsland




ich werde mich sehr über eure Kommentare und Erfahrungen zur diesem Thema freuen :))))


- was bevorzugt Ihr beim Garn Einkauf, Knäuel oder doch lieber Strang


- und wie wickelt Ihr eurer Garn ab, nemmt ihr zur Hilfe einen Garnwickler oder wickelt Ihr so wie ich auf eine ganz altbewerte Weise mit der Hand ; ) 

- welche Garne bevorzugt Ihr, handgefärbt oder industriell gefärbt... mit Farbverlauf oder doch lieber Uni 




So Ihr Lieben... und nächste Woche erwartet euch das nächste Thema bei #Rund ums Stricken#.... Pflege: wie man  handgestrickte Produkte wäscht und aufbewahrt, damit man noch daran lange Freude hat; )) 



So Ihr Lieben.... ich wünsche euch einen tollen Start in die neue Woche!



ganz liiiebe Grüße,


julia


Bezugsquelle:

Garne: Lamana




Alle bisherigen Themen aus der Rubrik # Rund ums Stricken #


  • Fasern und Garne  HIER




Fotografie: Julia Grau

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen