Dienstag, 24. März 2015

# Stricken ohne Nadeln, das geht ja garnicht #


Im diesen Post wurde ich von der lieben Sarah mit Blog eatbloglove zur Liebster Award nominiert, wo ich gleich die Nominierung auch an Sandra mit Blog meinefabelhaftewelt gegeben haben, und hier können Sie, meine Lieben ein Paar Fakten zur lieben Sandra lesen, schaut gleich da vorbei, ich finde es immer sehr spannend mehr über euch Bloggerinen zulesen. 
Liebe Sandra, ich habe Deine Antworten durchgelesen und  ich fand es sehr spannend mehr über Dich zuerfahren, Danke Dir für´s mitmachen. Ich freue mich schon seeehr Dich auf der Messe in Köln persönlich kennenzulernen: ))) Das Dreieckstuch aus Deine tolle Mohair/Seide Wolle wächst in die Breite so auch in die Höhe und wird immer schöner, bald gibt es ein Post dazu ; ))


Stricken ohne Nadeln?!  das geht ja garnicht, doch was noch zum Stricken in meinem Atelier dazu gehört, zeigen ich euch heute. Welche nützliche und praktische Hilfsmitteln das Stricken erleichtern und noch mehr Freude am Stricken bereiten können; ))



Und das findet man in meinem Atelier: Nadelspiele/Strumpfstricknadeln, Nadelspitzen und Nadelseile, Zopfnadel, Markierungsringe, Wollnadeln / Stopfnadeln ohne Spitze, Strickgabel, Schere und Zollstock/Maßband/Handmaß. Da ich Allergie gegen Nickel habe, habe ich alle meine Stricknadeln die aus Alumilium gegen  aus Holz, Bambus oder auch Plastik ; ))ausgetauscht. 





Nadelspiele oder Strumpfstricknadeln bestehen immer aus 5 Nadeln und haben zwei Spitzen. Nach dem Anschlag der Maschen werden diese auf 4 Nadeln gleichmäßig aufgeteilt, zur Runde geschlossen  und mit der fünften Nadel  wird gestrickt. Die Holz/Bambus Nadeln sind sehr leicht und es gibt  in verschieden Längen und auch in verschiedenen Stärken. Damit stricke ich Sock´s komplett und für Mützen stricken verwende ich nur zur Abnahme. 







Nadelspitzen und Nadelseilen ich habe mich für einen Nadelseilsystem mit auswechselbaren Spitzen entschieden. Es gibt´s Nadelspitzen in verschiedenen Längen und Größen die an verschiedene lange Seile angeschraubt werden. Ich habe mir vorerst nur die  Nadeln und Seile angeschafft habe die ich tatsächlich verwende. Für Mützen stricken habe ich Nadelspitzen in Gr. 3,5 ; 4,5 ; 5,5 ; 6,5 und 8 und Nadelseil habe ich nur in zwei Längen für Mützen und Schals habe ich 50cm lang und für Loop und Kissen habe ich 80cm lang. 






Zopfnadel hat einen gebogenen Form, diese Knick verhindert das Abrutschen von Maschen.




Markierungsringe gibt es auch in verschiedenen Größen und Farben, weil ich viel mit Rundstricknadeln stricke, verwende ich diese sehr oft um Anfang der Runde zu markieren.





Wollnadeln/ Stopfnadeln ohne Spitze, Sicherheitsnadel diese finden bei mir Verwendung, um Vernähen von Fäden, Zusammennähen und zum Besticken von meinen Strickteilen. 




Strickgabel ist schon was ganz tolles, diese verwende ich zum Bindebändchen stricken, aber auch mein Sohnemann hält diese Gabel eine Weile beschäftigt ; )))  Die  Anleitung wie ich die Kordeln stricke, werde ich einem extra Post schreiben ; )) 




Schere mit kurzen und spitzen Klingen ist sehr hilfreich.





Maßband/Zollstock/Handmaß für längerer Strecke ausmessen verwende ich einen Maßband oder Zollstock und für kurzen Strecken einen Handmaß.



Und ganz ohne Notizbuch geht das garnicht, diesen habe ich in meine Taschen, neben meinem Strickzeug; ))  In diesen Buch wird  alles notiert, Inspirationen, Ideen, Vorschläge, Änderungen und klar die Strickanleitungen ; ))




Das war meine Grundausstattung, die mir meine Arbeit beim Stricken erleichtert und viel mehr Spaß bereitet, und was gehört zur euren Grundausstattung beim Stricken?


Also meine fleißige Strick-Bienen ich wünsche euch einen wunderschönen Tag und bis bald



ganz liiiebe Grüße aus der sonnigen Bayern


Julia   


Kommentare:

  1. Liebe Julia,
    schöner Beitrag, und die anschraubbaren Stricknadeln sind eine praktische Sache, da muss ich mich dringend mal schlauer machen. Danke für den Tipp! Die Strickgabel finde ich äußerst interessant, so etwas habe ich noch nie gesehen. Da freue ich mich jetzt schon mal auf Deinen Beitrag dazu! Liebe Grüße zu Dir und einen tollen Tag!!! Tanja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Julia,
    Ein interessanter Post. Es ist doch eine ganz Menge was Frau zum Stricken benötigt.
    Dieses Nadelseilsystem habe ich mir auch gegönnt, ich möchte es nicht mehr missen. Was war das immer für ein Kampf die passende Nadelstärke und die passende Länge der Nadel in meinem Fundus zu suchen. So ist alle schnell zusammen gestellt.

    Liebe Grüße und einen sonnigen Frühlingstag
    Irene

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Julia, wenn du wüsstest wie meine Nadellade aussieht...ein buntes Chaos und wenn ich was suche find ich nix. Aber bald sind Ferien und da wird ich mich mal ans Sortieren machen.
    Tolle Fotos
    Vielen lieben Dank für deine Lieben Besuche bei mir. Ich freu mich immer.
    Alles Liebe
    Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Hey Julia!
    Ist schon witzig mit den Gemeinsamkeiten, gell :-) Aber ich muss zugeben, vom stricken hab ich (leider) keine Ahnung und ich versteh quasi nur Bahnhof von dem was du schreibst ;-)
    Schöne Feiertage
    Hab es fein
    Sabine

    AntwortenLöschen